Search Glass
Search Loader
Visa, Mastercard, Amexco, Discover, ELV, Paypal
Bitte beachten Sie unsere AGB und Datenschutzbestimmungen

2011-08-08
(5.0)
Lustvoll fürchten
Völlig zu Recht bezeichnet die Übersetzerin Stéphanie Queyrol dieses Werk als „kleinen, ungeschliffenen Diamanten“. (...) Das hat einmal damit zu tun, dass „Die Familie des Wurdalak“ kein direktes Vorbild hat: Den Vampirroman gab es zur Entstehungszeit noch nicht. Und Nachfolger gibt es meines Wissens auch keinen.

Großes Kino
Auf der anderen Seite dürfte Tolstoi seine Erzählung gar nicht für die Veröffentlichung bestimmt haben. Deswegen mutet sie auch so roh an. Aber: Würden doch alle Erstfassungen so kraftvoll sein! Der „Wurdalak“ packt einen gewissermaßen im Zentralnervensystem, ist wie ein Film, den man gefesselt ansieht, ohne nachdenken zu können oder zu wollen.

Ein Marquis begibt sich auf eine Dienstreise, muss in einem serbischen Dorf Station machen und gerät an eine seltsame Familie. Die erwartet ihren Vater zurück, der auf der Jagd nach einem türkischen Räuber gegangen ist und zum Abschied gesagt hat:

„Gekommen, euer Blut zu saugen“
(…) falls ich zurückkomme, nachdem (…) zehn Tage abgelaufen sind, (…) befehle ich euch zu vergessen, dass ich euer Vater bin, und mich mit einem Pfahl aus Espenholz zu durchbohren, (…) denn ich werde nur noch ein verfluchter Wurdalak sein, der gekommen ist, euer Blut zu saugen.

Selbstverständlich kehrt er erst nach zehn Tagen zurück, und das Unheil nimmt seinen Lauf. Der Marquis wird unweigerlich Zeuge – er kann den Ort nicht verlassen, weil die Donau Eis mit sich führt. Und er verliebt sich in die Haustochter.

Ein ausgestorbenes Dorf
Als er abreisen kann, ist der Vater jedenfalls unter der Erde. Und als er nach seiner Mission zurückkehrt, ist das ganze Dorf ausgestorben. Denn die Wurdalaks „saugen vorzugsweise das Blut ihrer nächsten Familienmitglieder und das ihrer engsten Freunde, die sobald tot, selbst Vampire werden“.

Und da sich der Marquis bei seinem ersten Besuch in die Haustochter verliebt hatte, zählt er zu den engsten Freunden …
(...)
Von Werner Schuster (Oktober 2012)
Eselsohren.at

BIBLIOTHÈQUE DES VAMPIRES
Das Buch besteht aus Vorwort, der Erzählung und Erläuterungen, beides sowohl in deutsch als auch französisch. Auf Grund der (...) Vorgeschichte des Klassikers nicht die schlechteste Idee. Zumal in den verschiedenen Übersetzungen zumeist (zeitliche) Anpassungen vorgenommen und hier auch die logischen Fehler bewusst übernommen wurden.
Ich will die Arbeit der Übersetzung nicht schmälern (wer die Erzählung noch nicht kennen sollte: unbedingt lesen!), doch besonders sind die umfangreichen 'Erläuterungen' hervorzuheben. Darin berichtet die Übersetzerin von ihrer umfangreichen Recherche zum Werk. Neben den wahrscheinlichsten historischen und literarischen Einflüssen auf die Vampirgeschichte Tolstois, setzt sie sich auch mit den Widersprüchen in der zeitlichen Abfolge der Erzählung auseinander, die um so erstaunlicher sind, als A. K. Tolstoi ansonsten für seine peinlich genaue Akribie bekannt ist. Eine Frage, die wohl niemals mehr abschließend beantwortet werden kann, stellt sich nun: Wollte der Dichter selbst die Erzählung niemals veröffentlichen?

bibliotheque-vampires.de (Oktober 2012)
Übersetzung von Stéphanie Queyrol
Vampir-Erzählung.

Zweisprachige Ausgabe: Deutsche Übersetzung und Original Französisch.
Mit Erläuterungen der Übersetzerin über den Autor und Hintergründe des Werks.

Eine verhängnisvolle Reise:

Der Marquis d'Urfé begibt sich im Jahre 1759 auf eine verhängnisvolle Dienstreise in den finsteren Osten Europas.
Als er in einer Herberge übernachten muss, hindern ihn die Umstände daran, wieder aufzubrechen und er muss für einige Wochen dort ausharren.
Format
EPUB-ebook
Sprache
deutsch 
Seiten
176
Dateigröße
0.2 MB
abrufbar
24 Monate
Kopierschutz
Adobe DRM
Verlag
Boder, Th
Erscheinungsort
CH
Ausgabe
1. Auflage ()

'Die Familie des Wurdalak' von A. K. Tolstoi ist ein digitales EPUB ebook zum direkten download auf PC, Mac, Notebook, Tablet, iPad, iPhone, Smartphone, eReader - nicht aber auf Kindle. Sie benötigen eine DRM-fähige Reader-Ausstattung.

Zuletzt geklickt

Kundenmeinungen

Beliebte Suchbegriffe

Die Familie des Wurdalak EPUB ebook download A. K. Tolstoi EPUB
Only bots will follow this link
Katalog
Support
Loading