Visa, Mastercard, Amexco, Discover, ELV, Paypal
Please review our Terms and Privacy Protection


Galgenvogels Mondgesang
Lob des Würgers oder: Von Trost und Nutzen der Trivialpoesie
Lied eines Galgenvogels
Der Hochwassertourist
Blutiger Anschlag auf einen Musiker
Plauderei unter Schreibtischtätern
Der Blinddarmgourmet
Drückersong
Der Kabinettdirektor
Die Ballade vom Töterich
Mutti
Vom Weihnachtsmann und anderen Märchengeistern
Die schlimmen Bücher
Weihnachtslied
Adventslied
Wunschzettel eines Leipziger Schülers
Oh, du liebes Dinokind
Lieber, toter Weihnachtsmann
Zeitweise himmlische Ruh
Häufige Nouvelle
Froschkönigs Kinder
Blaublütige Moritat
Ballade vom bösen Ossi
Dämonen, damals rot (D-D-R)
Der Dichter
Lied für den Märtyrer Jerzy Popieluszko
Nachts, fünf nach zwölf
Lied zur Aufstellung eines Reiterdenkmals in der Hauptstadt Berlin
Zu Leipzig, bei der Völkerschlacht
Begegnung am Fluss
Ein Rentner
Lied von der Eingabe
Hänsel und Gretel
Der fertige Frieden
Informationsstufen im Falle einer fiktiven Katastrophe
Dachdeckermoritat
Blüten in unserem Lande
Lebende Leichname, made in BRD
Theaterlied
Festlied einer Rathausbrigade (Ost) anno 1992
Ballade vom Revoluzzer
Eyn Lied fürs Stammbuch des teutschen Christen
Ach, Kirchlein
Sprüche überm Schultor
Wahlkampflied für Kinder
Bericht von der Landung der Außerirdischen
Sonne, Afrika und wir
Der Pulk
Ein anonymer Redakteur
Der Setzfehler
Nur 5 Worte
Die Mädchen von Neu-Paunsdorf
Ein Held unserer Tage
Flugzeugabsturz in Deutschland
10 kleine Deutsche
Alle Vögel
Schwere Jungen muss man küssen
Lösungslied für das Banküberfallunwesen
Empfang mit Prinzessin Beatrix
Sächsisches Duett am Kneipentelefon
Ich bin noch gut
Die Nymphomanin
Die Fahrradpanne
Zauberlied
Frühlingsballade
Sauflied
Ostdeutsche Romanze
Ein tröstlich Lied
4 Fragen an den Galgenvogel
Der Töterich wütet auf Wunsch, natürlich im Knöterich. Ein Mordanschlag trifft nicht den ungetreuen Musiker, sondern dessen Liebchen. Die Radeltour hat ein erotisches finish. Und gegen das Banküberfallunwesen hilft nur eins: Schwere Jungen muss man küssen ...
Als Kabarettist und Gitarrenschläger hat sich Steffen Mohr in den Jahrzehnten seiner Auftritte Freunde gewonnen, die - wie er - schwarzen Jux und grünen Humor lieben. Ein dunkler Charakter offenbart hier seine heitere Seite. Die Nähe zu Wilhelm Buschs Spruchweisheit und Christian Morgensterns hintergründigem Spaß ist in den Liedern dieses Galgenvogels unverkennbar.
Steffen Mohr hat die Texte seiner erfolgreichen kabarettistischen Auftritte seit den 1980er Jahren in diesem Buch veröffentlicht. Seine satirischen Texte brachten ihm in der DDR drei Auftrittsverbote ein. Sie handeln von „Gott und der Welt“. In humorvollen Liedern übt er Kritik an der DDR, wie Wohnungsfragen, fehlende Baukapazitäten (wenn doch Erich mich mal besuchte und mein Dach decken würde), nicht beantwortete Eingaben u. a. Breiten Raum nehmen die Probleme der Nachwendezeit und der Gegenwart ein. Dazu kommen blutrünstige Mordgesänge, Lieder über Bankräuber und andere Galgenlieder. Am Ende ist jeweils die zugehörige Melodie angeführt, Nachsingen ist erwünscht.
LESEPROBE:
Ballade vom Revoluzzer
Irgendwo im Osten - lang ist’s nicht her
lebt ein demokratischer Revolutionär.
Der lief jeden Montag eifrig über’n Ring
und war dankbar, dass die Stasi ihn nicht fing.
Ihm sei Dank und allen Männern, Frau’n.
Könnten sonst kein Deutschland neu aufbau’n.
Und befragt, warum er seine Haut riskiert,
sprach der Revoluzzer damals ungeniert:

„Wie ein Mensch möcht’ ich gern leben,
meine Meinung sagen. - Geld
nur für meine Leistung haben,
reisen in die weite Welt.“

Sein Kollege - hieß er Schulz oder Schmidt?
Der lief damals über’n Ring nicht mit.
Doch zwischen Mauerfall und Einheit - hoppiahe!
trat er bei der jungen SPD.
„Kumpel“, sprach der Schmidt zum Revolutionär,
„deine Ideale gibt’s nicht mehr.
Willst du endlich was bedeuten, hoppiahe,
dann tritt ein in ...!“ Doch der Kumpel sagte: „Nee!“

„Wie ein Mensch möcht’ ich gern leben,
meine Meinung sagen. - Geld
nur für meine Leistung haben,
reisen in die weite Welt.“

Heute reist Herr Schulzschmidt durch die Welt.
Heute hat Herr Schulzschmidt dickes Geld.
Seine Meinung sagen darf der Kumpel bloß,
denn zu mehr reichts kaum: Er ist jetzt arbeitslos.

Format
EPUB-ebook
Language
german 
Pages
146
File Size
0.2 MB
retrievable
24 months after purchase
Copy Protection
none
Publisher
EDITION digital
place of publication
DE
Edition
Published
Product No.
DG5029743

'Mo(h)ritaten' by Steffen Mohr is a digital EPUB ebook for direct download to PC, Mac, Notebook, Tablet, iPad, iPhone, Smartphone, eReader - but not for Kindle.


Last clicked

Testimonials

Popular searches

Mo(h)ritaten EPUB ebook download Steffen Mohr EPUB
Only bots will follow this link
Catalog
Support
Loading